Weshalb Rauchen staatlich verboten sein sollte

Gesellschaft Juli 25, 2019

Rauchen. Eine ganz schön lästige Qual dieser Qualm. Trotzdem tuen es viele, laut aktuellen Zahlen knapp 20 Millionen Erwachsene, idiotische Teenies ausgeschlossen. Wieso tut ihr das noch? Ihr könnt nicht aufhören? Ich hab es auch geschafft - und in diesem Post erzähle ich euch auch wie es mir dabei erging. Aber es geht hier hauptsächlich um meinen Ärger mit Rauchern.

Alle 14 Tage circa gehe ich um mein Firmengebäude herum und sammel Müll ein. Das Zechengelände an dem wir ansässig sind ist stark frequentiert, was einerseits super ist, andererseits aber auch viel Lärm, Müll und manchmal auch Schaden mit sich bringt. So wurden hier schon wahllos einfach Bäume umgenietet, Bänke und Mülleimer zerdellt und so weiter.

Photo by Ray Reyes / Unsplash

Nichts desto trotz kostete der Bau und die Anlagen rundum knapp 2 Millionen Euro, weshalb mir auch ein sauberes Erscheinungsbild sehr wichtig ist. Und so machte ich mich am Morgen des 25.07. wieder mal auf den Weg Müll einzusammeln, nachdem ich die Grünanlagen wässerte.

Weshalb wir dafür niemanden einstellen? Für mich ist das eine Art zu meditieren, denn zum meditieren muss man nicht ruhig rumsitzen und sich von nichts stören lassen, mit geschlossenen Augen. Meditieren kann man immer und überall, auch während man einfache Tätigkeiten vollzieht. Aber dazu in einem anderen Beitrag mehr ;)

Jedenfalls sammel ich so den ganzen Müll ein. Natürlich ist da auch eine Menge Plastik bei, Flaschen und dann immer wieder diese Kippen. Wahllos weggeworfen obwohl nur 50 Meter weiter auf dem gleichen Weg ein Mülleimer kommt. Jetzt kann man natürlich auch sagen, das man auch Müll generell so weit tragen kann um ihn "gerecht" zu entsorgen. Ja! Aber eben auch Kippen.

Wusstet ihr wieviel Liter Regen-, bzw. Grundwasser durch einen einzigen Zigarettenfilter verseucht werden?

! Es sind 40 Liter. 40 Durch einen einzigen Stummel.

Auf nahezu jedem Meter habe ich mindestens 2 Kippen eingesammelt. Teilweise sogar mehr. Wenn ich jetzt, ohne zu zählen, schätzen sollte wie viele in meinem Müllsack liegen sind es circa 150.
150 x 40 = 6000 Liter. Traurig.

Photo by Johannes Daleng / Unsplash

Wieso wird nicht aufgehört?

Angeblich weil das ja so schwer sein sollte.
Ich finde, Menschen die sagen "Es ist so schwer aufzuhören" sind für mich "Eulen". Es gibt Eulen, und Adler. Eulen suchen nach Ausreden, und Adler finden Lösungen. So wie diese Eulen bei MediaMarkt und Saturn, deren Abteilung nie die ist in der sie gerade selbst stehen.
Als ich den Entschluss fasste aufzuhören, oh ja ich war mal Raucher, habe ich mehrere Versuche benötigt. Ich war damals auch eine Eule. Gerade 24 Stunden ohne Kippe und dann kam der kleinste Stressor und direkt "Wo krieg ich jetzt her", das reiben des Rädchens am Feuestein, zack die Kippe ist an. Herrlich.
Jetzt denke ich mir nur "Gott wieso was ich so dumm anzufangen und immer wieder erneut anzufangen?!".
Aufhören ist einfach! Zieh es durch. Nur du hast es in der Hand. Das nimmt dir niemand ab! Niemals! Die ersten Tage sind hart, ja, aber danach merkst du jeden Tag wie es dir nach und nach besser geht. Irgendwann kribbeln deine Lippen und deine Zunge weil die ganzen Nerven dort mal wieder klar auf ihr Dasein kommen. Du schmeckst vielmehr, du hast besseren Sport und Sex weil du nicht permanent keine Luft mehr bekommst, du riechst viel mehr (was in öffentlichen Verkehrsmitteln jedoch leider ein Nachteil ist). Irgendwann ist es so als hättest du nie geraucht.

Und jetzt kommen wir mal zum finanziellen Aspekt und somit zudem was den Titel dieses Beitrages ausmacht.

Nehmen wir mal an, du rauchst jeden Tag 21 Kippen, was für einen Raucher nicht wirklich viel ist. Der Großteil raucht doppelt so viel schätze ich.
Aber ich war mit 20 pro Tag gut dabei daher nehme ich es als Referenz und ärger mich gleich selbst wenn ich die Zahlen sehe.
21 Kippen pro Tag, wovon eine circa 33,333 Cent kosten dürfte. Das sind dann pro 20 Stück, also eine kleine Schachtel, 7 Euro. Circa.
Wenn ich jetzt ein Jahr rauche sind das 365 x 7 = 2.555,00€ per Anno.

Wenn ich jetzt 30 Jahre lang rauche dann sind das 76.650,00€. Bei steigenden Kippenkosten sicherlich mehr, bei steigender Inflation halt letztlich auch. Also sag einfach mal ganz pauschal, 100k € in 30 Jahren.

Versteht ihr, weshalb es

  1. Aus gesundheitlicher Sicht
  2. aus finanzieller Sicht

schwachsinn ist, zu rauchen?

Und der einzige logische, vernünftige Grund weshalb Zigaretten nicht endlich verboten werden ist eben der wirtschaftliche. Wenn ich wüsste, das ich mit Schrott und Dreck (und mehr ist in Kippen nicht drin!) 100k€ / Kunde in 30 Jahren machen kann, dann will ich auch nicht das mein Produkt verboten würde. Nach der Kirche ist die Raucherlobby glaub ich der größte Drecksverein überhaupt.

Weshalb es nun verboten sein sollte

Weil andere Länder es bereits vorgemacht haben! Jedenfalls teilweise. Die USA haben ein Antiraucherprogramm vor langer Zeit gestartet, und geh mal in die USA. Da kann man nirgendwo rauchen. Raucher sind dort richtige Außenseiter. "Wie du rauchst? Das macht man hier aber nicht". Gesellschaftlich wird rauchen fast überall inzwischen nicht mehr geduldet, es schadet dir allen um dich herum und deinem Geldbeutel. Nur Deutschland geht da noch so gechillt vor, das sich selbst über die "Schockbilder" aufgeregt wird als wäre es der Untergang. Der Untergang ist das du rauchst! Und nichts anderes. Also hör auf du Eule!

Hier noch ein kleiner Anreiz, weil ich Finanzen gerne mag:
Nimm diese 7 Euro pro Tag und investier! Ich rechne dir mal eben vor, was daraus werden wird.
Die 100.000,00€ die du für Zigaretten in 30 Jahren ausgeben würdest wären am Aktienmarkt wie folgt:
2555,00€ / Anno + 2,000% Dynamik (um der Inflation entgegen zu kommen, außerdem wären Zigaretten ja teurer alle paar Jahre), angelegt auf 30 Jahre bei einem Börsendurchschnitt von 7,00% Zuwachs = 317.175,45 Euro.
Das 3-Fache!

Herzlichen Glückwunsch.

Hör auf, nimm das Geld für Kippen und stecke es in bessere Anlagen.

Tim Büning

Aus dem wunderschönen Ruhrgebiet schreibe ich über Finanzen, Gesellschaft und Kultur.