Youtuber zu 20.000 Euro Strafe verurteilt & 5 Jahre Youtubeverbot

Juni 04, 2019

Weil er einen Obdachlosen mit Keksen "fütterte" an welchen er die Milchcreme durch Zahnpasta ersetzte.

Gerichte dürften sich daran mal gerne ein Beispiel nehmen, hier in Deutschland. Also an der Rechtsprechung, nicht an dem "Oreo-Prank".

Ich sag da nur "richtig so". Also zu den Gerichten.

Herrje, heute muss man echt aufpassen wie man etwas sagt & schreibt.

Quelle:
https://ze.tt/youtuber-wird-fuer-entwuerdigenden-prank-an-einem-obdachlosen-verurteilt/?utm_campaign=ref&utm_content=zett_zon_teaser_teaser_x&utm_medium=fix&utm_source=zon_zettaudev_int&wt_zmc=fix.int.zettaudev.zon.ref.zett.zon_teaser.teaser.x

Tim Büning

Aus dem wunderschönen Ruhrgebiet schreibe ich über Finanzen, Gesellschaft und Kultur.